Martin Schultz-Coulon

Martin Schultz-Coulon Foto: Thomas Brenner

Martin Schultz-Coulon, geboren 1979 in Hannover, aufgewachsen in Neuss, studierte Theaterwissenschaft an der Universität zu Köln und an der Freien Universität Berlin sowie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.
Von 2008 bis 2012 war er am Landestheater Tübingen (LTT) engagiert. Dort spielte er u. a. Leonce in Büchners »Leonce und Lena«, die Titelrolle in Shakespeares »Heinrich VI.« und war Teil der zweijährigen Kooperation des LTT mit dem karelischen Nationaltheater Petrozavodsk in Russland. Seine Tätigkeiten als Schauspieler, Theaterwissenschaftler und Dozent führten ihn an Orte wie das Schauspiel Frankfurt, Toihaus Theater Salzburg, Theater Rampe Stuttgart, Theater Lindenhof Melchingen, Hebbel am Ufer Berlin, nach Großbritannien, Israel, China und Brasilien.
Seit der Spielzeit 2018/19 ist Martin Schultz-Coulon Mitglied des Schauspielensembles am Pfalztheater, wo sein Repertoire bisher so unterschiedliche Rollen wie Siegfried aus »Die Nibelungen« von Friedrich Hebbel, Lessings Tellheim aus »Minna von Barnhelm« oder Karl Moor aus »Die Räuber« von Friedrich Schiller umfasst.

  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
Nach oben scrollen
Right Menu Icon