Liv Migdal

Default Image

Auch in der Spielzeit 2023/24 bereichert eine »Artist in Residence« das Konzertprogramm der Pfalzphilharmonie Kaiserslautern: Liv Migdal, eine junge, international in allen großen Konzerthäusern gefeierte Violinistin.

»Vom Ohr direkt in die Seele«

Höchste Virtuosität und poetisches Spiel aus dem Innersten der Musik: Publikum und Presse schätzen gleichermaßen Liv Migdals Gestaltungsatem und Nuancierungskunst, Energie und Unbedingtheit des Ausdrucks, die die Konzerte der Geigerin auszeichnen.

Melbourne, Taipeh, Shanghai, Kopenhagen, Seoul, Berlin oder Salzburg: Als Solistin mit namhaften Orchestern und Dirigenten ist Liv Migdal auf den Konzertbühnen weltweit unterwegs.

2016 gab die vielfach preisgekrönte Geigerin ihr Debüt in der Berliner Philharmonie, kurz darauf in der Elbphilharmonie Hamburg. Es folgten Tourneen durch Asien und Australien und Konzertreisen in ganz Europa.

Ein exzellentes Echo der Fachkritik und zahlreiche internationale Auszeichnungen erhielten Migdals sämtliche CD-Einspielungen mit Werken vom Barock bis zur Gegenwart, darunter die für den International Classical Music Award (ICMA) nominierten »8 Jahreszeiten« von Vivaldi und Piazzolla mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin sowie das hochgelobte Album »Refuge« mit Solosonaten von Bach, Ben-Haim und Bartók – nominiert für den Opus Klassik.

Liv Migdal begann ihr Violinstudium als elfjährige Jungstudentin an der Musikhochschule Rostock, das sie mit dem Diplomexamen abschloss. Ihre künstlerische Ausbildung setzte sie in der Meisterklasse von Igor Ozim am Salzburger Mozarteum fort, dem ein Postgraduate Studium in Alter Musik bei Reinhard Goebel folgte. Nach ihrem Masterexamen mit Auszeichnung wurde Liv Migdal in Österreich mit dem Paul-Roczek MusicAward für herausragendes Geigenspiel geehrt.

Seit vielen Jahren setzt Liv Migdal sich bei ihren internationalen Auftritten für das musikalische Werk Paul Ben-Haims ein. 2022 spielte sie mit der Pfalzphilharmonie Kaiserslautern die Deutsche Erstaufführung von Ben-Haims Poem for Violin and Orchestra »Yizkor« aus dem Jahr 1942.

Kommende Höhepunkte sind Liv Migdals Konzerte mit der Staatsphilharmonie Nürnberg, erneute Einladungen in das Beethovenhaus Bonn, die Elbphilharmonie sowie ihr Debüt im Konzerthaus Wien. Neuen CD-Publikationen u. a. mit der Weimarer Staatskapelle schließen sich Tourneen nach Osteuropa, Skandinavien und Griechenland an.

Neben ihrer Residenz bei der Pfalzphilharmonie ist Liv Migdal in dieser Spielzeit auch Artist in Residence beim Kurt Weill Fest in Dessau.

Als »Artist in Residence« war Liv Migdal zunächst mit Mitgliedern der Pfalzphilharmonie in einem doppelten Kammerkonzert EXTRA zu erleben. Es folgen Auftritte als Solistin im 2. Pfalztheaterkonzert am 18. und 19. Februar sowie im 3. Pfalztheaterkonzert am 16. Und 17. Juni 2024.

Produktionen mit Liv Migdal

No posts found for production ID: 22892. Pfalztheaterkonzert3. PfalztheaterkonzertKammerkonzert EXTRA
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
Nach oben scrollen
Right Menu Icon