2. Pfalztheaterkonzert

Bach, Arrieu, Sarasate, Beethoven


Ein Wiedersehen mit Artist in Residence Liv Migdal verspricht das 2. Pfalztheaterkonzert. Die vielseitige Geigerin wird sich mit Claude Arrieus Violinkonzert Nr. 1 dem Werk einer franzö­sischen Musikpionierin widmen und zudem mit Sarasate über eine der emanzipiertesten Opernfiguren des 19. Jahrhunderts fantasieren. Umrahmt werden diese hoch virtuosen Stücke von Joachim Raffs romantischem Blick auf Bachs »Ciaccona« und Beethovens »Eroica«, der wohl politischsten Sinfonie des Komponisten.

Für die Wiederholung des 2. Pfalztheaterkonzertes am Montag, dem 19. Februar 2024 um 19:30 Uhr im SWR-Studio bieten wir ein neues Format an: In „Pfalztheaterkonzert hautnah“ werden der Dirigent GMD Daniele Squeo und die Solistin Liv Migdal aus dem musikalischen Nähkästchen plaudern und dem Publikum kurzweilige Einblicke in ihre Arbeit am Repertoire des Abends gewähren.  Wie kam es zur Auswahl der Stücke? Wo liegen die Herausforderungen für Dirigent und Solistin?

Das SWR-Studio bietet sich für ein solches Gesprächsformat an, weil der Saal durch seine Größe eine intime, beinahe familiäre Atmosphäre bietet“ erläutert Generalmusikdirektor Daniele Squeo seine Idee. „Für »Pfalztheaterkonzert hautnah« gibt es kein fertiges Skript“, so Squeo weiter, „Dirigenten und Solist:innen beschreiben ihre Erfahrungen mit den Werken des Konzertabends ungezwungen, verständlich und direkt – eben hautnah.“

„Pfalztheaterkonzert hautnah“ soll fortgesetzt werden bei allen Pfalztheaterkonzerten, die in dieser Spielzeit im SWR-Studio stattfinden. Die Einführung vor dem 2. Pfalztheaterkonzert im SWR-Studio entfällt dadurch.

Programm
JOHANN SEBASTIAN BACH: Chaconne aus der Partita Nr. 2
d-Moll (BWV 1004) in der Orchestrierung von JOACHIM RAFF
CLAUDE ARRIEU: Violinkonzert Nr. 1
PABLO DE SARASATE: Fantasie über Carmen
LUDWIG VAN BEETHOVEN: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 (»Eroica«)

Solistin: Liv Migdal (Artist in Residence), Violine
Dirigent: GMD Daniele Squeo

 


Pressestimmen

„(…) Das Publikum feierte die Pfalzphilharmonie und vor allem Daniele Squeo (…) Liv Migdal – aktuell Artist in Residence am Pfalztheater – [hatte] (…) ein wahres Feuerwerk ihrer geigerischen Fähigkeit präsentiert. In Pablo de Sarasates „Fantasie über Carmen“ konnte die 1988 geborene Ausnahmegeigerin beweisen, über welch unfassbaren technischen Möglichkeiten sie verfügt, die sie noch dazu in bisweilen aberwitzig schnellen Tempi einsetzte (…) so frisch, so energiegeladen, so inspiriert, so voller Wucht und auch Härte, hat man die „Eroica“ lange nicht gehört (…) Beethoven wird wie am Sonntagabend im Pfalztheater zur puren Überwältigung. Widerstand zwecklos.“

Die Rheinpfalz/Frank Pommer, 18.02.24

Besetzung


  • Solo-Violine Liv Migdal
  • Pfalzphilharmonie Kaiserslautern
Zurück zum Spielplan
Nach oben scrollen
Right Menu Icon