Katharina Andes

Katharina Andes Foto: Annemone Taake

Andes hat an der FH-Bielefeld Gestaltung und Kunst mit dem Schwerpunkt Modedesign studiert. Ihren Master absolvierte sie am Institut für integrative Gestaltung der FHNW in Basel. Geprägt durch ihren Schwerpunkt im inter- und transdisziplinären Arbeiten und Denken ist sie als Künstlerin in den unterschiedlichsten Disziplinen zu Hause. Der Fokus ihrer mehrdimensionalen Kunst liegt auf der Verbindung von Körper und Raum. Dies bezieht sich auf verschiedene künstlerische Ausdrucksformen, die die Wechselwirkung zwischen dem menschlichen Körper und dem ihn umgebenden Raum erforschen. Arbeiten als Kostüm- und Bühnenbildnerin führten sie u. a. ans Staatstheater Brauschweig, die Stadttheater Pforzheim und Gießen, die Badische Landesbühne und das Luzerner Theater. Eine lange Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Theater und Orchester Heidelberg: als Ausstatterin im Schauspiel und Szenografin für den öffentlichen Raum im internationalen Festivalkontext und im zeitgenössischen Tanz. Zuletzt feierte sie in Heidelberg mit der Produktion »Bone Smoke« mit der Choreografin Melanie Lane und dem DTH Premiere. Eine besondere Kooperation pflegt Andes zudem mit der freien Tanzszene, wofür die Ausstattungen in ihrem Heidelberger Atelier entstehen: Tiago Manquinho: act:on – Tanz und Kunst als Brücke zur Gemeinschaft und der Westschweizer Kompagnie »Company Idem«.

Produktionen mit Katharina Andes

frau verschwindet (versionen)
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
Nach oben scrollen
Right Menu Icon