Julia Redder

Julia Redder Foto: Marianne Menke

Julia Redder ist in Bremen geboren, studierte Theaterwissenschaft und Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr Universität Bochum. Während ihres Studiums begann sie an der bremer shakespeare company zu arbeiten, wo sie u. a. als Regiemitarbeiterin an »King Charles III« von Mike Bartlett (ausgezeichnet mit dem Monica-Bleibtreu-Preis, Regie: Stefan Otteni) beteiligt war. 2018 feierte sie dort ihr Regiedebüt mit »Das Bildnis des Dorian Gray« von Oscar Wilde.
Daraufhin studierte sie an der Royal Holloway University of London im Masterstudiengang Theatre Directing bei Katie Mitchell.
Von 2019 bis 2023 war Redder feste Regieassistentin am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg und arbeitete u. a. mit Karin Beier, Katie Mitchell, Viktor Bodo, Barbara Bürk & Clemens Sienknecht, Dušan David Parízek, Bonn Park, Florian Fischer und Peter Mills Weiss & Julia Mounsey.
Seit 2023 ist sie freie Regisseurin und inszenierte im April 2023 »Fleisch« von Gillian Greer am SchauSpielHaus. Am Pfalztheater inszenierte sie »Die Blechtrommel« von Günter Grass als mobiles Stück für Klassenzimmer.

Produktionen mit Julia Redder

Die Blechtrommel
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
Nach oben scrollen
Right Menu Icon