Daniel Proietto

Daniel Proietto

Daniel Proietto, geboren in Argentinien, studierte klassisches Ballett an der Schule des Teatro Colón in Buenos Aires. Er begann seine professionelle Karriere im Alter von 16 Jahren beim Ballet de Santiago de Chile, sowie später als Mitglied des Ballet del Teatro Argentino und des Ballet Contemporáneo del Teatro San Martín. 2003 trat er ins norwegische Nationalensemble für Zeitgenössischen Tanz, Carte Blanche, ein, zu dessen außergewöhnlichsten Tänzern er aufstieg. 2013 schuf das Norwegische Nationalballett für ihn die Position eines „Guest Artist“.

Seit 2005 wirkt Daniel Proietto international als freischaffender Künstler und Choreograph. Weltweit arbeitet er an bedeutenden Orten wie dem New York City Center, der Brooklyn Academy of Music, dem National Theater of Chaillot in Paris, Bunkamura und Bunka Kaikan in Tokio, dem Katalanischen Nationaltheater und Mercat de les Flors in Barcelona, Die Esplanade Singapur, dem Grimaldi Forum Monaco sowie dem London Coliseum und Sadler’s Wells in London.

Mit seinem choreographischen Debüt gewann er den 1. Preis beim „21. Internationalen Wettbewerb für Choreographie” in Hannover. Seitdem kreiert er Werke für das Wiener Staatsballett, das Norwegische Nationalballett, das Nationalballett von Kuba, das Riksteater, Startänzer Osiel Gouneo sowie das Royal Ballet of Flanders.

Daniel Proietto ist Gründungsmitglied der Norwegischen Tanz- und Theatercompany Winter Guests, deren Direktor Alan Lucien Øyen mehrere Stücke für ihn schuf. Er wirkt als Øyens Co-Choreograph bei Produktionen an der Oper Göteborg, beim Ballett der Pariser Oper, beim Norwegischen Nationalballett sowie beim gefeierten Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. Zudem arbeitete er äußerst erfolgreich bei mehreren Neukreationen mit Russell Maliphant zusammen.

Daniel Proietto wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. So gewann er u. a. den UK Critics Award als „Best Male Contemporary Dancer“ sowie den Rolf Gammlen Award für herausragende Darstellende Künstler*innen Norwegens und wurde von Dance Europe als „Best Dancer of the Year“ ausgezeichnet. Zu Ehren seiner künstlerischen Verdienste wurde er sowohl von Queen Elizabeth II von England sowie von Prinzessin Caroline von Monaco empfangen. Der legendäre Direktor und Mode-Fotograf Nick Knight lud ihn zu Nicola Formichettis erster Modenschau für Diesel in Venedig ein.

Der äußerst vielseitige Künstler Daniel Proietto studiert seit 2011 Nihon Buyo, die traditionellen Tänze des japanischen Kabuki-Theaters. In jüngster Zeit zeichnete er für das Drehbuch und die Regie seines ersten Films, „Realness“, verantwortlich, der von Nagelhaus Schia Productions und M12 Kultur produziert wurde. Daniel Proietto wirkt zudem international als Pädagoge.

Produktionen mit Daniel Proietto

Beautiful Failure
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
Nach oben scrollen
Right Menu Icon