Daniel Kim

Daniel Kim Foto: Thomas Brenner

Daniel Kim studierte Gesang an der »The Korean University of Arts« in Seoul, bevor er an die Hanns-Eisler-Musikhochschule in Berlin wechselte. Heute gehört er zu den vielseitigsten lyrischen Tenören auf deutschen Bühnen. Einen Schwerpunkt seines Repertoires bilden alle großen Mozart-Rollen sowie alle großen Belcanto-Partien des italienischen Fachs wie Elvino (»La Sonnambula«), Leicester (»Maria Stuart«), Gennaro (»Lucrezia Borgia«), Edoardo (»Un Giorno die Regno«), Ismael (»Nabucco«), Alfredo (»La Traviata«), Edgardo (»Lucia di Lammermoor«), Almaviva (»Il barbiere di Siviglia«), Ramiro (»La Cenerentola«).
Seit Sommer 2012 ist er Ensemblemitglied des Pfalztheaters Kaiserslautern, weitere Engagements führten ihn die Opernhäuser von Altenburg, Bonn, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Flensburg, Gera, Gelsenkirchen, Regensburg, Pforzheim, Weimar, Würzburg, Luxemburg und Korea National Opera Seoul .

Auch im Konzert- und Oratorienbereich hat sich Daniel Kim mit einem umfangreichen Repertoire von Barock bis in die Gegenwart einen Namen gemacht. Regelmäßig tritt er in allen wichtigen Konzertsälen wie der Philharmonie Berlin, dem Konzerthaus Berlin, der Beethovenhalle Bonn, der Glocke Bremen, dem Seoul Art Center sowie in der Walt Disney Concert Hall Los Angeles auf.

Zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen dokumentieren den Weg des Tenors.

Als letzte CD ist im Dezember 2017 bei Joeun Records der Liederzyklus »Die Schöne Müllerin« von Franz Schubert erschienen.

www.danielkim.de

  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
  • Plakat/Vorschaubild eines unserer Stücke
Nach oben scrollen
Right Menu Icon