Musiktheater Header
Polina Artis

Polina Artsis.

Mezzosopran

Ihr Studium absolvierte Polina Artsis am Moskauer Staatlichen Tschaikowsky-Konservatorium (Prof. K.Kadinskaja) und an der HFM Franz Liszt Weimar (Prof.Dr.M.Lanskoi).
Sie nahm an Meisterkursen im Barockgesang bei Vivica Genaux und Peter Kooj sowie in Opern- und Liedinterpretation bei KS Christa Ludwig teil und ist Preisträgerin des Fritz-Atzl Jahrespreises der Academia Vocalis in Wörgl, Österreich. Im 2014 wurde sie von der Künstleragentur ZAV für die Präsentation der 11 besten Nachwuchstalente Deutschlands ausgewählt. Im 2015 gewann sie den 1. Preis beim Liedwettbewerb der HFM Franz Liszt Weimar und den 1. Preis beim 9. Internationaler Karl-Adler-Musikwettbewerb in Stuttgart.

In der Spielzeit 2014/2015 war Polina Artsis im Theater Aachen als Anita in der "West Side Story" von L. Bernstein und als Lureen in "Brokeback Mountain" von C. Wuorinnen (deutsche Erstaufführung) zu erleben. Als Pulcheria war sie in der Produktion von Händels "Riccardo Primo" mit Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner bei den Lüdwigsburger Schlossfestspielen und im Theater Schaffhausen, Schweiz zu sehen. In der Spielzeit 2015/2016 war Polina Artsis für die Produktion von L. Vincis "Didone abbandonata" am Theater und Orchester Heidelberg und bei den Internationalen Händel-Festspielen Halle engagiert. Es folgten Engagements am Mainfranken Theater Würzburg als Frau Reich in "Die lustigen Weiber von Windsor", als Nellie in "Jekyll and Hyde", als Maria in der Uraufführung von V. Aslunds "Der Steppenwolf" und als Ulisse in "Iphigenia in Aulide" von L. Cherubini in einer Kooperation mit den Internationalen Gluck Opern-Festspielen Nürnberg.
In der Spielzeit 2016/2017 gastiert Polina Artsis als 2. Dame in der "Zauberflöte" am Theater Heidelberg und als Alisa in "Lucia di Lammermoor" am Meininger Theater.
Zu ihren Konzerterfahrungen gehören unter anderem die konzertante Aufführung der "Zauberflöte" mit der Jenaer Philharmonie unter Stefan Klingele, Bachs "h-moll-Messe" unter Konrad Junghänel beim Bachfestival in Weimar und Jerusalem (2014), das Solo-Preisträgerkonzert der Akademia Vocalis in Wörgl, Österreich, das Nachtkonzert Amante Cara bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen sowie Sommerkonzerte mit der Landeskapelle Eisenach unter Daniel Klajner (2016) und die konzertante Aufführung von "Königskinder" unter Sebastian Weigle (2017).
Am Pfalztheater Kaiserslautern ist sie in den beiden Kammeropern "The Raven" und "Heart Sutra" zu sehen.
The Raven
Kammeroper von Toshio Hosokawa
Heart Sutra
Kammeroper von Christian Jost - Uraufführung
Orpheus in der Unterwelt
Operette von Jacques Offenbach
2. Sinfoniekonzert
La Cenerentola (Aschenputtel)
Komische Oper von Gioacchino Rossini, Text von Jacopo Ferretti
The Rake's Progress (Das Leben eines Wüstlings)
Oper von Igor Strawinsky